Select Page

Drive Moya

 

Photographer: Thomas Schnötzlinger

Drive Moya want to drag you down, beneath the waves. The trio’s dense sound, packed with effect-soaked guitars, takes some big cues from shoegaze and post-rock … but there are no sonic ‘landscapes’ here. This band shows you rock music from a different perspective, in the weird, murky depths of the sea. Guitarist/vocalist Christian ‘Juro’ Jurasovich became a leading light of the Austrian ‘slowcore’ scene with his earlier bands, Mimi Secue and Contour. With Drive Moya, his ear for tone and texture has been supercharged by a rediscovery of the 90s alt-rock fuel that powered his first steps into music, as well as an obsession with twisting his guitar tone into odd new shapes. On their first album, The Light We Lost, those shapes have been moulded by Juro’s new arsenal of wild guitar effects. We‘re talking about ocean-floor trenches of reverb, swirling currents of modulation, and flickering shadows of noise and distortion, applied in a way that gives Drive Moya’s music a dark and all-embracing depth. Floating around within are the pacific voices of Juro and bassist/co-vocalist Simon Lee, calling through the abyss with lyrics about impulses, reactions, nostalgia, and even love. All the while, a reassuring pulse of bass and drums keeps you in touch with the world above, where the distant light is not yet lost.

June 2021

Visions #321

Jetzt, wo es soweit ist, plättet “The Light We Lost” sofort mit einer Vision von hyperemotionalem Indierock, die sich anfühlt, als hätte es das Album schon seit Anbeginn der Zeit gegeben.

rocktimes.info

…Wasser ist das Element des Lebens und ganz sicher auch ein festes Thema in der Musik. Die Tauchfahrt durch die virtuellen Wasserwelten der Wiener Drive Moya war eine Reise, die uns mit einem Lächeln im Gesicht entlässt. 

plattentests.de

…Eine geradezu stoische Ruhe wohnt jedem dieser Songs inne, eine konzentrierte und stets zielorientierte Gemächlichkeit trägt die Spannungsbögen genau an jene Orte, an die sie gehören.

artnoir.ch

…Die Österreicher legen grossen Wert auf einen breitflächigen, ausgefeilten Sound. Das ist die Basis und grosse Stärke von “The Light We Lost”.

Waste Of Mind

…der Opener „Cold Water“ lullt einen mit angenehm-wattigen Klängen ein, auch „White Leaf“ wandelt auf dem Grad zwischen Melancholie und leichter Krachigkeit, überrascht mit Wendungen und überzeugt mit Melodie.

gaesteliste.de

…der Sound des Trios ist geprägt von satten Riffs und Hooklines auf der einen Seite, und geschickt eingesetzten atmosphärischen und leicht psychedelischen Effekten.

haubentaucher.at

…Drive Moya“ ist nämlich wieder was ganz ganz anderes. Die Moyas gehören auf die Bühne. Auf die Playlist. Ins Ohr!

musicaustria.at

…Christian Jurasovich und seine Kollegen liefern ein Debütalbum ab, auf dem sich Tiefgang und Gefälligkeit in wirklich packender Weise vereinen. Auf jeden Fall ein sehr empfehlenswertes Album.

Live Events

8. Oktober 2021

Day(s)

:

Hour(s)

:

Minute(s)

:

Second(s)

Cselley Mühle Oslip with Cari Cari

follow us on social media